Nähanleitung Patchworkdecke


Zuschnitt und Anordnung

Deine fertige Decke wird 1x1m groß sein.

 

Du brauchst:

Baumwollstoff: 25 Quadrate 22x22cm

Volumenvließ: 1x1m
Polarfleece: 1x1m
Optional für Applikationen:
Vliesofix: 25cm
Stoffreste für Buchstaben/Symbole

Ordne die Quadrate nach Belieben zu einer großen Fläche mit 5x5 Quadraten an.

Am besten machst du dir für später ein Foto, so dass du nochmal nach schauen kannst, falls etwas durcheinander kommt.


Applikationen vorbereiten

Als erstes legst du deine Buchstaben(Namen) und Symbole fest. Am besten fertigst du dir dafür kleine Papierschablonen an oder du kannst sie auch direkt auf das Vliesofix zeichnen. Bügel ein ausreichend großes Stück Vliesofix auf die Rückseite des Stoffes für deine Applikationen. (Klebeseite beachten)

Im Anschluss zeichnest du die Buchstaben/Symbole spiegelverkehrt darauf und schneidest sie aus.  Danach kannst du das weiße Trägerpapier abziehen und die Buchstaben auf die Quadrate bügeln.


Applikationen aufnähen

Das die Applikation nach dem Waschen noch an Ort und Stelle ist, musst du diese an den Kanten fest nähen. Ich verwende einen Zick-Zackstich ( Länge 1,0 und Breite 3,5)


Quadrate zusammen nähen

Jetzt können wir die Quadrate zusammen nähen. Als erstes Reihe für Reihe. Du beginnst in der ersten Reihe und legst das 1.Quadrat rechts auf rechts auf das 2. Quadrat und nähst die linke Kante mit 1cm Nahtzugabe zusammen. Im Anschluss legst du das nächste Quadrat an und nähst es fest, bis du die 1. Reihe zusammen genäht hat. So machst du bei den folgenden 4 Reihen weiter.

Zum Schluss kannst du die Nahtzugabe auseinander bügeln.


Reihen zusammen nähen

Du kannst nun Reihe für Reihe zusammen nähen. Eine nach der Anderen wird rechts auf rechts angelegt und mit 1cm Nahtzugabe zusammen genäht. Beachte die Übergänge der Quadrate. Ich stecke mir immer den Kreuzungspunkt fest, um zu vermeiden das der Stoff sich während des Nähens verschiebt. Im Anschluss bügelst du alle Nahtzugaben wieder auseinander.


Decke zusammen nähen

Nun noch wenige Schritte und du hast es geschafft. Nun kannst du die Lagen stapeln.

Ganz unten liegt das Volumenvließ, darüber die zusammen genähten Quadrate(mit der rechten Seite nach oben) und ganz oben das Polarfließ (mit der linken Seite nach oben) . Alle 3 Lagen sollten exakt auf einander liegen. Falls sie noch nicht richtig zusammen passen, schneide sie etwas zurecht.

Stecke alle Lagen zusammen und nähe mit 1cm Nahtzugabe rings herum. Achte darauf, dass du alle Lagen erwischst.  Bitte lasse ein Quadrat als Wendeöffnung frei.

 

Jetzt kannst du die komplette Decke durch die Öffnung wenden.


Öffnung schließen

Die Wendeöffnung wird von Hand mit einem Staffier- oder Zauberstich geschlossen.


Fertig!

Melde dich gern, falls du Fragen zu dieser Anleitung hast.

Monique von Limomade

Kommentar schreiben

Kommentare: 0