Das richtige Nähbuch - was ist wichtig?

Vorstellung : Ideen aus Stoffresten für Kinder

Meine Auswahlkriterien:

 

Für meine Kinder- Nähkurse suche ich immer wieder neue Inspirationen und Vorlagen für Nähprojekte.

Bei der Vielzahl an aktuellen Nähbüchern, ist es gar nicht so einfach sich zu entscheiden. Im Einzelhandel ist die Auswahl oft klein und nicht so vielfältig wie Online.

Daher stöbere ich gern in Ruhe im Internet und lasse mir eine Auswahl an Nähbüchern nach Hause schicken.

Bei der Auswahl geeigneter Bücher sind mir verschiedene Dinge wichtig.

Zur erst blättere ich das Buch zügig durch und schaue, welche und wie viele Nähprojekte mir sofort ins Auge fallen. Ich lasse mich natürlich von ansprechenden Bildern und einem tollen Layout beeinflussen, aber genau das machen meine Kinder im Nähkurs auch.

 

Also brauche ich Bücher, die sofort begeistern und Lust auf das Nähen machen. Triste und langweilige Bücher liegen ganz schnell in der Ecke und Niemand möchte etwas daraus ausprobieren.

Wenn mich die Hälfte der enthaltenen Nähprojekte überzeugt, dann kommt es in die engere Wahl. 

Nun gehe ich etwas ins Detail und werfe einen Blick auf die genauen Nähanleitungen und deren dazugehörige Bilder.

 

Denn gute und verständliche Erklärungen und Bilder sind überhaupt nicht selbstverständlich.

Was nützt es, wenn man ein tolles Projekt hat, aber man Stunden benötigt um eine Nähanleitung zu verstehen.

 

Am besten finde ich sie, wenn sie fast nur mit Bildern auskommt.

Meine Nähkurs Mädchen wollen nicht viel Zeit mit dem Lesen langer Texte verbringen, das müssen sie in der Schule schon oft genug.

Das gleiche gilt für die Vorbereitungen. Mühseliges Abpausen der Schnittmuster braucht viel Geduld und Zeit, bevor man endlich loslegen kann.

Schnittmuster welche erst größer kopiert werden müssen, finde ich unpraktisch. Diese sind dann in den hinteren Seiten des Buches abgebildet und müssen auf die richtige Größe kopiert werden. Dafür müsste ich jedes Mal in den Copyshop fahren und das würde alles verzögern.

Fazit:

Liebevoll gestaltet und leicht verständlich muss ein schönes Nähbuch sein.

Ideen aus Stoffresten für Kinder

von Debbie Shore

Ich möchte euch ein Buch meiner letzten Suche vorstellen.

Als ich durch dieses Buch blätterte hatte ich selbst Lust, ganz kurz wieder klein zu sein und für mich solche süßen Stücke zu Nähen.

Dann habe ich schnell überlegt, wenn ich etwas daraus schenken könnte. Das macht fast noch mehr Spaß.

 

 

Alle Nähprojekte werden von strahlenden Kids präsentiert und ausprobiert. Die Modelle sind sinnvoll und praktisch.

Begonnen mit selbstgenähten Spielen, wie Fische fischen und Kegeln. Dann findest du tolle Stiftemappen und Geldbörsen für Kleingeld. Für etwas Näherfahrene findest du hier einen Kinderrucksack, Pyjamafresser und aufwendige Puppenkissen und vieles mehr.

 

Für jede Nähstufe findet sich ein Projekt.


Dann geht es los. Das Projekt ist gefunden und man möchte loslegen.

Alle nötigen Maße und kleine Schablonen sind schnell gefunden und genau beschrieben. Man muss keine Schablonen abpausen, sondern kann sie anhand der Maße direkt auf den Stoff aufzeichnen. Wenn man das Nähprojekt öfter nähen möchte empfiehlt es sich, eine Papierschablone anzufertigen. 

Jeder einzelne Schritt wird detailliert beschrieben und mit einem Foto unterstützt.

 

Die Anleitungen sind sehr verständlich und einfach beschreiben und nicht in spezieller Fachsprache, welche oft zu Missverständnissen führt.

 

Anhand dessen kann man sich Schritt für Schritt vorarbeiten und schnell zum fertigen Nähprojekt kommen.

Es macht Spaß mit diesem Buch zu Arbeiten und die erfolgreichen Nähprojekte sprechen für dieses Buch.

 

Der Preis von 9,99 ist auf jeden Fall gut investiert.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim stöbern und ausprobieren und ich freue mich auch sehr über Buchtipps von euch!

Liebe Grüße

Monique von Limomade